• Home
  • Archiv
  • News-Archiv 2013

Articles in Category: Archiv 2013

Leiden für Pelz

LEBENDIG GEHÄUTET, VERGAST ODER ERSCHLAGEN:

Leiden für Pelz

Jahr für Jahr sterben Millionen Nerze, Füchse, Marderhunde, Waschbären, Kaninchen, aber auch Hunde und Katzen, um aus ihrem Fell Pelzbesätze und Accessoires zu machen. PETA-Undercover-Ermittlungen in China zeigen Tiere, die für ihren Pelz erschlagen, zu Tode getreten, durch analen Stromschlag getötet oder erdrosselt werden. Das Unvorstellbare: Viele dieser Tiere leben noch, während sie gehäutet werden! Die Pelzindustrie kennt kein Mitleid. Alles, was zählt ist Profit – und der geht auf Kosten der Tiere.

PETA enthüllt eine neue Recherche auf chinesischen Pelzfarmen, die in Zusammenarbeit mit dem Dokumentarfilmer Manfred Karremann entstanden ist.

Polarstern macht Licht für die Surfer am Eisbach

Polarsterns erster Surf-Film

Am Münchner Eisbach wurde das River Surfing mehr oder weniger erfunden. Jetzt hat Polarstern erstmals mit einem Miniwasserkraftwerk Ökostrom aus dem Wasser der legendären „Welle“ hergestellt – damit ihre Lieblingssurfer die ganze Nacht Licht zum Wellenreiten hatten.

Bei der Session ist Tao Schirrmacher, Polarstern-Unterstützer und amtierender Europameister im River Surfing, den ersten, mit Kamera festgehaltenen 360 Shove It auf einem Surfbrett gestanden. Was das genau ist, seht ihr in Polarsterns erstem Surf-Film.

VEGAN Tut gut – schmeckt gut!

Das neue Kochbuch von Jérôme Eckmeier ist erschienen

VEGAN  Tut gut – schmeckt gut!

Öde, eintönig, kompliziert und zugleich ein andauernder Verzicht? Nicht mit dem neuen Buch von Jérôme Eckmeier! Dieses liefert den endgültigen Beweis für die oft beschworene Vielfalt und Köstlichkeit veganer Speisen und macht sowohl Veganern als auch (Noch-) Nicht-Veganern definitiv Lust auf mehr!

Wer gerne auf tierische Produkte verzichtet, sich aber dennoch gut und abwechslungsreich ernähren möchte, findet hier mit rund 90 originellen und unkomplizierten Rezepten vom Chefkoch des Vegetarierbundes jede Menge Inspiration für eine gesunde und leckere vegane Ernährung. Die vielfältigen Gerichte, wie fruchtige Orangen-Avocado-Bruschetta, Rosmarinrösti mit Sour Cream, Möhrenspaghetti mit milder Chili-Vanillesoße oder veganer Kaiserschmarrn, sind nicht nur ausgesprochen lecker, sondern auch gesund und machen satt. Von Blitzrezepten für eilige Köche über Deftiges für den großen Hunger und preiswerten Gerichten für knappe Kassen bis hin zu beeindruckenden Partysnacks und süßen Köstlichkeiten hält dieses Buch Rezepte für jeden Anlass und jede Lebenslage bereit.

Besser als Leder

VEGATAR fertigt Beutel & Accessoires aus langlebigen Pflanzenfasern

Besser als Leder

Für Erdlinge, die das Besondere lieben

Es sieht aus wie Leder, ist strapazierfähig und langlebig wie Leder, doch hergestellt wird es auf Basis von Pflanzenfasern.

VEGATAR – The Vegan Avatar fertigt Beutel & Accessoires für Glücksbringer, Smartphones und mehr in liebevoller Handarbeit aus nachwachsenden Rohstoffen. 

Die Philosophie - Glück zu verbreiten kann so einfach sein.

Viele kleine Dinge an vielen kleinen Orten tragen zur Veränderung bei und VEGATAR versucht dies, indem bessere Bedingungen für unsere Kinder im Bildungswesen, eine gesunde und gentechnikfreie Lebensmittelerzeugung, ein dezentrales und preiswertes Energiewesen, nachhaltige Kreislaufwirtschaft ohne Müll, eine saubere und lebenswerte Umwelt & der Bau von ökologischen und nachhaltigen Gemeinschaften gefördert werden.

Aufwändigste PETA-Produktion aller Zeiten

Aufwändigste PETA-Produktion aller Zeiten

Neuer Dokumentarfilm lässt Tiere sprechen

Das Ziel: Ein Wildtierverbot im Zirkus durch 500.000 Unterschriften bis 2014

Hamburg / Gerlingen, 20. August 2013 – Ihre Stimmen zittern, die Augen glänzen vor Tränen: In dem neuen Dokumentarfilm der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. erinnern sich ein Affe, ein Tiger und ein Zebra an ihre ehemalige Zirkus-Weggefährtin, die Elefantendame Tyke.
Die fiktiven Tiere sind 3-D-animiert und realitätsgetreu bis zu den Haarspitzen echten Wildtieren nachempfunden. Gesprochen werden sie von den prominenten PETA-Unterstützern Sky du Mont, Schorsch Kamerun und Irm Hermann. Die Elefantin: real.

Fast 20 Jahre ist es her, dass Tyke auf Hawaii die permanenten Schläge und Demütigungen ihrer Trainer nicht mehr aushielt und während der Vorstellung den Dompteur tötete. Nach einem Amoklauf durch die Stadt wurde sie mit über 80 Kugeln erschossen.

Erfolgreicher Unternehmer macht Angela Merkel ein „unmoralisches Angebot“.

Neues Buch auf den Weg in die Bestsellerlisten

Erfolgreicher Unternehmer macht Angela Merkel ein „unmoralisches Angebot“.

Es klingt wie der typische „American Dream”: Von der Zwei-Mann-Bude zum Weltunternehmen. Vom Pfälzer Bauernsohn zum Chef von 1.800 Mitarbeitern. Doch der wahre Traum des Matthias Willenbacher (43) ist ein anderer: Eine Welt ohne Atommüll und Kohlestaub. Eine Welt voller sauberer, erneuerbarer Energie. Dafür würde er sogar seine Firma mit Milliardenumsatz verschenken.

Ist dieser Mann verrückt? Oder einfach nur konsequent?

Matthias Willenbacher sagt: „Ich will eine Entscheidung für 100 Prozent erneuerbare Energien – und zwar sofort. Dafür bin ich bereit, alles zu geben.“ In Deutschland kann nur eine Person die Weichen für dieses Ziel stellen: Angela Merkel. Also schreibt Willenbacher ein Buch, und macht der Kanzlerin damit ein „unmoralisches Angebot”.

Matthias Willenbacher möchte aber nicht „verführen” – er setzt auf die Kraft der Argumente und sein schlüssiges Konzept. Sein Masterplan, den er in seinem Buch klar und verständlich präsentiert, markiert die Eckpunkte eines neuen Energiesystems: Sauber, dezentral und jetzt schon preiswerter als Kohle, Öl oder Atom. Und jeder Bürger kann mitmachen und so die wahre Energiewende gestalten.

Endlich eine Alternative zu amazon: Ecobookstore der grüne Online-Buchhandel

Ecobookstore spendet 70% seines Gewinns für den Schutz des Regenwaldes

Endlich eine Alternative zu amazon: Ecobookstore der grüne Online-Buchhandel

Wer den Skandal um die unmenschlichen Arbeitsbedingungen bei Amazon mitbekommen hat, musste sich unwillkürlich fragen: Wo kann man guten Gewissens nun Bücher, CD’s und Filme online bestellen? Auf diese Frage gibt es eine gute Antwort: Im Ecobookstore.

Grüner Online-Shop mit 5,6 Millionen Artikeln

Der Ecobookstore führt nicht nur Bücher, sondern auch E-Books, Reader, CD’s, DVD’s, Kalender und Spielwaren. Insgesamt 5,6 Mio Artikel sind verfügbar, mehr als 500.000 davon sind auch sofort lieferbar. Wenn eine Bestellung werktags bis 14:00 Uhr eingeht, geht die Ware innerhalb weniger Stunden auf den Postweg. 
Dabei fungiert der Ecobookstore als Bestellportal, der Versand wird über Libri abgewickelt, einen traditionellen Grossisten, der einen fairen Umgang mit seinen Mitarbeitern und Handelspartnern pflegt. Für jeden verkauften Artikel bekommt der Ecobookstore eine Provision, von der ein Großteil für den Erhalt des Regenwaldes oder ein anderes ökologisches Projekt gespendet wird. Der Spendenbetrag wird auf der Website angezeigt, aktuell und für jedermann sichtbar.

Die Wahrheit über Milch

Die Wahrheit über Milch

1. Juni 2013: Der "Tag der Milch" ist eine Erfindung der Milchindustrie. Welch traurige Wahrheit sich hinter den Hochglanz-Bildern dieser Industrie verbirgt, kommunizieren Tierrechtsorganisationen wie PETA oder Animal Equality über Ihre Webseiten und mit Aktionen.

Auf der PETA-Webseite "Die Wahrheit über Milch" erfährt der Leser wissenswerte Hintergründe, Fakten, Medienberichte und auch Alternativen, wie z. B. Milchfrei kochen.

Die App barcoo zeigt den Wasser-Fußabdruck für Fleisch und andere Lebensmittel

Die App barcoo zeigt den Wasser-Fußabdruck für Fleisch und andere Lebensmittel

Jeder Deutsche verbraucht im Jahr 2.000 Kubikmeter Wasser nur durch Konsum, fast die Hälfte davon für Fleisch. Die kostenlose App barcoo zeigt per Barcodescan bei Lebensmitteln an, wie viel Wasser tatsächlichen bei der Herstellung verbraucht wurde.

Nur 3,4 Prozent des jährlichen Wasserverbrauchs der Deutschen verteilen sich auf direkten Verbrauch durch Trinken, Duschen oder Abwaschen. Der Großteil entfällt auf virtuelles Wasser, das tatsächlich beim gesamten Herstellungsprozess von Produkten verbraucht wird. Mit der App barcoo sehen Verbraucher ab sofort nach einem Scan des Strichcodes von Lebensmitteln, wie viel Wasser insgesamt dafür verwendet wurde. Beispielsweise zeigt barcoo bei Rindfleisch an, dass für ein Kilogramm 15.400 Liter Wasser verwendet werden müssen. Barcoo hat anlässlich des Weltwassertags am 22. März* entsprechende Informationen des Water Footprint Networks** und des WWF*** in seine umfangreiche Produktdatenbank integriert.

Wer Rettet Wen?

Die Macher von "Water Makes Money" mit neuem Filmprojekt

Wer Rettet Wen?

16. Mai 2013 – Gestern erhielt ich über eine Freundin den aktuellen Newsletter der Filmemacher von Water Makes Money und Ihrem neuen Film-Projekt "Wer Rettet Wen?".  Nachdem ich den Newsletter gelesen hatte, war klar: Mit Umweltblick unterstütze ich das Team um Herdolor Lorenz, mit dem ich heute ein sehr nettes Telefonat geführt habe.

Viele wissen vielleicht um die Schwierigkeiten, die das kleine Filmteam in den letzten Wochen hatte. Insbesondere nach einem groß angelegten Hackangriff. Und umso wichtiger ist es, dass sie Unterstützung von Seiten der Bevölkerung bekommen. Alle Informationen hierzu finden Sie im folgenden Newsletter: