• Palmölheader

  • Home
  • Branchen
  • Produkte ohne Palmöl – Der Einkaufsführer

3. Hintergründe zu einigen wichtigen Inhaltsstoffen

Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Inhaltsstoffe, die in der Liste "Deklarationen von Palmöl" aufgeführt sind.

A. Glycerol (dt. Glycerin) – Siehe Liste Nr. 37

Glycerin ist ein dreiwertiger Alkohol, der in allen natürlichen Fetten und Ölen vorhanden ist. Es ist die unveresterte Form der Fettsäuren. Künstlich hergestellt wird Glycerin durch Verseifen (Hydrolyse der Fettsäure-Ester) von tierischem oder pflanzlichem Öl. Glycerin ist für die Lebensmittel-, Reinigungsmittel- und Kosmetikindustrie ein wahrer Tausendsassa: Es ist hygroskopisch, das heißt, es hält Feuchtigkeit fest (Feuchthaltemittel z. B. in Backwaren). Es ist gelförmig, das heißt, es schafft eine angenehme Konsistenz (z. B. in Shampoos). Es ist ein guter Emulgator, da es in Wasser nur einen fast unmerklichen feinen Film bildet. In Kosmetika und Körperpflegeprodukten eingesetzt, macht es die Haut weich, geschmeidig und elastisch. Es legt sich auf sie wie ein Schutzfilm gegen Austrocknung und Irritationen.

Weiterlesen

1. Deklarationen von Palmöl

Verstecktes Palmöl in Haushalts- und Reinigungsmitteln sowie in Kosmetika

Neu und überarbeitete Liste

Herauszufinden, ob Kosmetika oder Reinigungsmittel Zutaten enthalten, die aus Palmöl hergestellt wurden, ist nicht einfach. Denn diese werden vorwiegend zur Herstellung von Emulgatoren oder Tensiden (Derivate) verwendet. In den Produktinformationen wird deshalb nicht das Wort „Palmöl“ angegeben, sondern Bezeichnungen wie z. B. „Sodium Lauryl Sulfoacetate“, „Cetyl Palmitate“ oder „Pflanzenöl“. Wobei diese Zutaten meistens aus Palmöl hergestellt werden, jedoch nicht immer. Die Herkunft wissen letztendlich nur die Einkäufer der Firmen, welche die Derivate hergestellt haben.

Die folgende Liste soll Ihnen etwas mehr Klarheit geben, welche Zutaten/Derivate mit Palmöl hergestellt wurden. Die Zutaten bei denen Palmöl immer Verwendung findet, sind mit einem Sternchen (*) versehen.

Die Liste ist nicht vollständig, da durch die Weiterverarbeitung von Palmöl immer wieder Zusammensetzungen mit neuen Namen entstehen.

Weiterlesen

2. Der Palmöl-Schnellcheck

Meist aus Palmöl gewonnene Inhaltsstoffe

Wenn Sie folgende Vorsilben oder Wortteile in einer Inhaltsliste finden, wurden die entsprechenden Substanzen mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Palmöl oder unter Beteiligung von Palmöl hergestellt:

capr-, cet-, cetear-, cetyl-, coc-, coco-, glycer-, laur-, linol-, myrist-, ole-, stear-