• Home
  • News-Umwelt
  • TIPP: Wertvolle Ratgeber für einen autarken Naturgarten und gegen das Insektensterben

TIPP: Wertvolle Ratgeber für einen autarken Naturgarten und gegen das Insektensterben

Sei selbst der Wandel und mache mit!

TIPP: Wertvolle Ratgeber für einen autarken Naturgarten und gegen das Insektensterben

Letzten Herbst hatte ich bereits von Markus Gastl und seinen Drei-Zonen-Gärten berichtet. Der Drei-Zonen-Garten ist ein in sich geschlossenes ökologisches System, angelehnt an die Prinzipien der Permakultur, um Artenvielfalt zu fördern und zu erhalten. Vor 8 Jahren begann Markus eine langweilige Fettwiese in ein Paradies für Insekten, Tiere und den Menschen zu schaffen – den Hortus Insectorum. Es folgte der zweite Garten, der Hortus Felix. 

In beiden Gärten finden regelmäßig Führungen statt und animieren inzwischen mehrere tausend Besucher, jedes Jahr, es gleich zu tun.

Markus Gastl hat zudem zwei Bücher veröffentlicht. die ich Euch gerne ans Herz legen möchte. Die Bücher "Drei Zonen-Garten" und "Ideenbuch Nützlinge". Beide Bücher sind wertvolle Ratgeber für all diejenigen, die selbst aktiv werden wollen, um etwas gegen das immense Bienen- und Insektensterben zu tun und sich selbst mit eigenem Obst und Gemüse versorgen wollen.

Beide Bücher enthalten neben vielen Abbildungen alle notwendigen Tipps und Anleitungen, die jedem ermöglichen nach dem Drei-Zonen-Prinzip seinen Garten oder auch Balkon zu gestalten.

Drei-Zonen-Garten Vielfalt · Schönheit · Nutzen

Unermüdlich versucht Markus Gastl den Besuchern in seinem 7000 Quadratmeter großen Schaugarten »Hortus Insectorum«, dem Garten der Insekten, die Augen für die Wunder unserer einheimischen Natur zu öffnen. Wenn Sie althergebrachte Theorien, die nicht funktionieren, über Bord werfen und den Mut haben, neue Wege zu beschreiten, ist es sehr einfach, sich mit Vielfalt, Schönheit und Nutzen zu umgeben. Sie müssen sich nicht mit einem durchschnittlichen Garten, der hinter fast jedem Zaun zu finden ist, zufriedengeben. Sie können sich Ihr eigenes Paradies erschaffen.

Der Autor lebt dies konsequent und radikal vor, wurde als Spinner verschrien und hat doch etliche Preise gewonnen. Das von ihm entwickelte Drei-Zonen-Konzept ist für jede Gartengröße geeignet und spiegelt die Vernetzung und Funktionalität des großen Vorbilds Natur wider. Überraschend einfach sind die notwendigen Arbeitsschritte bei der Anlage und überraschend schnell stellen sich die Erfolge ein, ob es sich nun um den Gemüsegarten, die Blumenwiese, den Steingarten oder die einfriedende Hecke handelt. Angenehm wenig Zeit braucht ein solcher Garten außerdem für die notwendigen Pflegemaßnahmen.

2016 [3. Auflage]
160 Seiten, 377 Farbabbildungen, 3 Tabellen
21,5 x 21,3 cm. Hardcover.
ISBN: 978-3-89937-154-3

Bestellen bei Amazon

 

Ideenbuch Nützlingshotels – Für Igel, Vögel, Käfer & Co.

Auch Ihr Garten soll ein Heim für Nützlinge sein, die ganz fleißig für biologische Schädlingsbekämpfung sorgen? Sie können die fleißigen Helfer anlocken, indem Sie ein Insektenhotel oder Vogelhaus bauen. Aber es gibt noch viel mehr Nützlinge als Wildbienen, Hummeln, Meisen und Marienkäfer, die Sie beherbergen können: Unter den 30 Projekten in diesem Buch finden Sie Unterkünfte für Igel, Eichhörnchen, Fledermäuse, Vögel, Eidechsen, Kröten, zahlreiche Insekten und viele mehr. Schritt für Schritt zeigt Markus Gastl, Besitzer des bekannten Hortus Insectorum, wie Sie die Nützlingsunterkünfte bauen, Ihren Garten dadurch bereichern und die Schädlinge in Schach halten können.

2015
96 Seiten, 44 Farbfotos, 30 Zeichnungen, gebundene Ausgabe
ISBN 978-3-8001-1271-5. € 14,90

Auch als E-Book erhältlich!

Bestellen bei Amazon

 

Weiterführende Links

Webseite Hortus Insectorum von Markus Gastl

Hortus Insectorum bei Facebook

Webseite Hortus Felix von Markus Gastl

Hortus Felix bei Facebook

Das Hortus-Netzwerk bei Facebook

Markus Gastl bei Youtube

 

Fotos: @ Markus Gastl

Teilen

Zugehörige Artikel