Enspire Energie unterstützt Kunden beim Bau ihrer Photovoltaikanlage

Enspire Energie unterstützt Kunden beim Bau ihrer Photovoltaikanlage

Mit Enspire Energie können sich Privatkunden fortan den Bau ihrer eigenen Photovoltaikanlage fördern lassen. Der ökologisch verantwortungsbewusste Energieversorger unterstützt seine Kunden mit 300 Euro Förderzuschuss. Mit dem klima- und ressourcenschonenden Strom aus der eigenen Solaranlage decken die Kunden einen Großteil ihres Energiebedarfs; der Rest wird mit 100 Prozent Ökostrom von Enspire Energie gedeckt. Die Ökostrommarke der Stadtwerke Konstanz GmbH liefert ausschließlich in deutschen Wasserkraftwerken erzeugten Naturstrom, der mit Deutschlands bedeutendstem und anspruchsvollstem Ökostrom-Gütesiegel, dem Grüner Strom-Label, zertifiziert ist. Der Förderzuschuss für die Solaranlage wird aus Mitteln der Zertifizierung finanziert.

Stagnierender Photovoltaik-Zubau bremst Energiewende aus


Trotz weltweit steigender Solarkapazität, steckt der Photovoltaik-Zubau in Deutschland seit einigen Jahren in der Krise. Der von der Bundesregierung angestrebte Zubaukorridor von 2,4 bis 2,6 Gigawatt pro Jahr wird in 2015 bereits zum zweiten Mal in Folge deutlich verfehlt werden. In den vergangenen 12 Monaten lag der solare Ausbau bei weniger als 1,1 Gigawatt. Vor allem die Nachfrage kleinerer Anlagen (bis 40 kW) ist seit 2012 rückläufig. 


Das fehlende Interesse der deutschen Hausbesitzer an regenerativer Energie vom eigenen Dach ist unter anderem durch die starke Absenkung der EEG-Vergütung zu begründen. Die Einspeisevergütung für Photovoltaikstrom ist in den letzten zehn Jahren um mehr als 70 Prozent gesenkt worden. Aufgrund des unverändert niedrigen Zubaus werden die seit September 2015 stabilen Vergütungssätze für die Einspeisung von Solarstrom gemäß EEG 2017 leicht erhöht. Je nach Größe und Art der Anlage beträgt die Einspeisevergütung ab 01.01.2017 bei Anlagen die auf Wohngebäuden errichtet werden zwischen 8,91 und 12,70 Cent pro Kilowattstunde und liegt somit ca. 3 bis 4,5% über den derzeitigen Vergütungssätzen.

Großes Ausbaupotenzial dank hoher Renditen

Vor allem in Zeiten geringer Einspeisevergütung lohnt sich der Eigenverbrauch des selbst erzeugten Solarstroms. Die mit Eigenversorgung durch Solarstrom möglichen Projektrenditen liegen laut aktuellem Projektbericht des Beratungsinstituts Prognos in den kommenden Jahren bei mehr als 4 Prozent. Darüber hinaus sind private Dachanlagen in der Regel genehmigungsfrei, schnell zu realisieren und mit keinem bauplanerischen Aufwand verbunden. 


Deshalb schätzt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie das Potenzial von Photovoltaikanlagen trotz der momentan schwachen Ausbauzahlen nach wie vor positiv ein. Etwa jede fünfte Kilowattstunde, die momentan in Ein- oder Zweifamilienhäuser verbraucht wird und durch das Stromnetz bezogen wird, könnte grundsätzlich durch selbst erzeugten Solarstrom ersetzt werden. Solarenergie ist unter anderem aufgrund des immensen Ausbaupotenzials eine der tragenden Säulen der Energiewende.


Wie funktioniert die Förderung?

Enspire Energie fördert Antragsteller, die zum Zeitpunkt der Installation der Photovoltaikanlage von Enspire Energie mit Ökostrom versorgt werden. Wer eine Förderung beantragt, muss mindestens 24 Monate unterbrechungsfrei mit Enspire Ökostrom beliefert werden. Es werden ausschließlich Photovoltaikanlagen mit einer Mindestleistung von 1,5 Kilowatt peak (kWp) gefördert; die Inbetriebnahme der Anlage muss nach dem 01.11.2016 erfolgen. Die Förderung von 300 Euro wird als einmaliger Zuschuss gewährt und ist bei Anlagen mit einer Mindestleistung von 1,5 kWp unabhängig von der Anlagengröße.

So geht’s: Photovoltaik-Förderantrag auf der Enspire-Webseite unter www.enspire-energie.de/pv-foerderung downloaden, vollständig ausfüllen und per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an Stadtwerke Konstanz GmbH, Enspire Energie, Max-Stromeyer-Straße 21-29, 78467 Konstanz senden. Bitte eine Kopie der Schlussrechnung der PV-Anlage beilegen.

 

Bildquellen: Enspire, Smileus by fotolia

Teilen