Video-TIPP: Before the Flood

Video-TIPP: Before the Flood

Before the Flood ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm über den Klimawandel. Von Fisher Stevens nach einem Drehbuch von Mark Monroe. Der Film feierte am 9. September 2016 im Rahmen des Toronto International Film Festivals seine Premiere. Im Film äußern sich prominente Führer und Politiker, mit denen sich der Schauspieler Leonardo DiCaprio zu den Folgen des Klimawandels traf. Hierzu gehören der damalige Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon, die ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und Barack Obama, seinem Außenminister John Kerry, aber auch Papst Franziskus.

Am 3. Oktober 2016 wurde der Film beim South by South Lawn im Weißen Haus erstmals in den USA gezeigt. Vor der dortigen Premiere gab es eine Diskussionsrunde mit DiCaprio und Obama. Bei der DiCaprio den US-Präsidenten für seinen Einsatz lobte, der mehr dafür getan habe, Lösungen für die Klimakrise zu finden, als irgendjemand anderes in der Geschichte.

Die Darsteller

Leonardo DiCaprio, der am 16. September 2014 von Ban Ki Moon zum Friedensbotschafter für Klimaschutz der Vereinten Nationen ernannt wurde, spricht im Film mit Politikern, Wissenschaftlern, Unternehmern und weiteren Personen, denen das Thema Klimaschutz genauso wichtig ist, wie ihm selbst. So hatte Papst Franziskus nach seinem Amtsantritt im Jahr 2013 eine Umweltenzyklika angekündigt, die 2015 verlautbart wurde und sich schwerpunktmäßig mit dem Themenbereich Umwelt- und Klimaschutz befasst.

Ban Ki-moon, Generalsekretär der Vereinten Nationen, hatte das Paris-Abkommen zum globalen Klimaschutz vorangetrieben.

Barack Obama forderte in den letzten Monaten seiner Amtszeit die striktesten Klimaschutzregeln, die es in den USA je gegeben hat, jedoch stoppten oberste US-Richter Obamas Klimaschutz-Pläne. Sein Außenminister John Kerry hat im Rahmen der UN-Klimakonferenz die Verantwortung der Industrieländer für den Klimawandel anerkannt, allen voran die der USA. Obamas ehemaliger Amtskollege, der frühere US-Präsident Bill Clinton, hatte 1998 das Kyoto-Protokoll unterschrieben, doch der Klimaskeptiker George W. Bush zog die Unterschrift wieder zurück.

Der Meteorologe und Astronaut der NASA Piers Sellers ist ein ausgewiesener Experte in Fragen des Klimawandels und der globalen Erwärmung.

Des Weiteren sprach DiCaprio mit der Leiterin des indischen Centre for Science and Environment Sunita Narain, dem Meeresökologen Enric Sala von der National Geographic Society und mit Elon Musk, dem CEO von Spacex und Tesla.

Inhalte des Films

Im Rahmen der Dreharbeiten entstanden während einer Fahrt mit einem Motorschlitten an der Küste Grönlands Aufnahmen der schmelzenden Gletscher und von Eisbergen, von denen große Stücke abbrechen. Weitere Aufnahmen erfolgten während Überflügen über die arktischen Gebiete Kanadas und über die dortige Tundra. Des Weiteren fanden Luftaufnahmen der teilweise schwelenden Regenwälder Indonesiens statt, und es erfolgte eine Begehung eines Naturparks auf der dortigen Insel Sumatra. Auf der Insel Palau im Pazifischen Ozean wurden Narwale gefilmt und mit diesen schwimmende Kinder. In Indien erfolgten Aufnahmen auf einem von Überschwemmungen verwüsteten Feld, auf dem Bauern Zwiebeln angebaut hatten.

Im Vatikan überreichte DiCaprio Papst Franziskus ein Buch über das Eingangs des Films beschriebene Triptychon von Hieronymus Bosch. In den USA selbst besuchte DiCaprio den US-Präsidenten Barack Obama im Weißen Haus. In Nevada erfolgte ein gemeinsamer Besuch der Tesla Gigafactory mit Elon Musk. Weitere Aufnahmen entstanden in der Küstenstadt Miami.

Before the Flood auf Deutsch - im Moment nur über ITunes verfügbar

Before the Flood könnt Ihr im Moment über iTunes, Amazon, Google Play leihen.

• iTunes Deutschland - Film in Deutsch

Amazon

Google Play - Film auf Englisch

Dauer: 95 Minuten

Weiterführende Links

Webseite Before the Flood (engl)

 

Quellen: Bild: Before The Flood, Text: Wikipedia

Teilen