Der indonesische Regenwald und seine Arten

Indonesien hat zur Zeit die längste Liste an vom Aussterben bedrohter Arten. Zu Ihnen gehört der Orang- Utan, der auf Sumatra und Borneo beheimatet ist.

Der Regenwald Indonesiens gilt als der artenreichste auf diesem Planeten. Den Prognosen des Umweltprogramms der Vereinten Nationen zufolge werden bis zum Jahr 2022 98 % der Wälder verschwunden sein. Zwei Millionen Hektar pro Jahr werden abgeholzt bzw. brandgerodet. Ca 88 % des Holzes stammen aus illegalem Einschlag.

Das Schicksal indonesischer Orang-Utans auf den Palmölplantagen ist verheerend und grausam. Diese Primaten (Menschenaffen), die uns Menschen am ähnlichsten sind, irren ziellos zwischen abgeschlagenen Baumstümpfen umher und suchen vergebens ihre Heimat – den Wald,  der ihnen Schutz und Nahrung bot und plötzlich spurlos verschwunden ist. Die Plantagenarbeiter fangen und misshandeln die Tiere auf grausamste Art und Weise. 

Indonesien hat bereits 75 Prozent seines Regenwaldes verloren. Der Hauptgrund der Zerstörung ist der Anbau von Palmöl in Palmölplantagen. Die Abholzung gigantischer Regenwaldflächen zerstört den Lebensraum unzähliger Tierarten und treibt zudem den Klimawandel noch schneller voran. Weltweit sind für die Regenwaldabholzung vorwiegend die Nutztierindustrie (Futteranbau), die Holz- und Papierindustrie und die Palmölproduzenten verantwortlich.
 
Palmöl gehört mit Abstand zum billigsten Pflanzenöl auf dem Weltmarkt. Es ist 120 Euro pro Tonne billiger als Rapsöl und wird daher von der Industrie vorwiegend eingesetzt. Verwendet wird Palmöl für Lebensmittel, insbesondere Margarinesorten, Kekse und Süßigkeiten, Brotaufstriche und vor allen Dingen in Fertigprodukten. Zudem ist Palmöl Bestandteil in Form von Derivaten (Tenside und Emulgatoren) in fast allern Reinigungs und Waschmitteln, Seifen, Shampoos und unzähliger Kosmetika enthalten. Seit einigen Jahren Zeit findet Palmöl außerdem Verwendung für staatlich subventionierten Biosprit mit deutlich steigernder Tendenz.

Quelle: BOS-Deutschland

Zurück zur Übersicht Palmöl