Ein Bündnis lädt zum Mitmachen ein

Das Bündnis www.regenwald-statt-palmoel.de sucht Palmöl-Dedektive! Jeder kann mitmachen und Produkte, die Palmöl enthalten fotografieren. Um Konsumenten ein Sprachrohr zu bieten und Hersteller und Händler den Verbraucherwillen spüren zu lassen, gibt es Vordrucke für Anfragen an Hersteller und Händler.

Auf der Bündnisseite www.regenwald-statt-palmoel.de wird auch der Frage nachgegangen: „Nachhaltiges Palmöl – gibt es das?“ Weitere Themen sind die katastrophalen Arbeitsbedingungen auf den Plantagen und die Menschenrechtsverletzungen, die mit der hemmungslosen Ausbreitung von Palmölplantagen einhergehen. So werden die Landrechte der einheimischen Bevölkerung vielfach mit Füßen getreten, was bis hin zum Mord reicht. Zudem sind Organisationen sind eingeladen, sich dem Bündnis als Unterstützer anzuschließen.

Gesucht werden Palmöl-Detektive! Jeder kann mitmachen und Produkte fotografieren, die Palmöl enthalten. Die Fotos können dann auf die Bündniswebsite hochgeladen werden.

Um Konsumenten ein Sprachrohr zu bieten und Hersteller und Händler den Verbraucherwillen spüren zu lassen, gibt es Vordrucke für Anfragen an Hersteller und Händler, welche Maßnahmen getroffen werden, um Palmöl zu vermeiden.

Machen Sie mit!

Zurück zur Übersicht Palmöl